Sie sind hier: Startseite Nachrichten jameda veröffentlicht Stellungnahme zum Urteil des LG München
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

jameda veröffentlicht Stellungnahme zum Urteil des LG München

28.08.2015 20:54
Das LG München urteilte vor kurzem, dass die Anzeige "Top-Platzierung" auf dem Arztempfehlungsportal www.jameda.de nur unzureichend als solche gekennzeichnet werde. Aufgrund "irreführender Berichterstattung in den vergangenen Tagen" nehmen die Portalbetreiber Stellung zu dem Urteil.

In der veröffentlichten Stellungnahme erklärt jameda:

"Die 'Top-Platzierung' hat keinen Einfluss auf das Ärzte-Ranking auf jameda.de, die einzelnen Bewertungen des jeweiligen Arztes oder dessen Durchschnittsnote. Es handelt sich dabei lediglich um einen kostenpflichtigen Anzeigenplatz, wie er auf zahlreichen Online-Präsenzen üblich ist. Ärzte haben dadurch die Möglichkeit, gesondert markiert oberhalb der eigentlichen Ergebnisliste dargestellt zu werden. Diese Platzierung wird als 'Premium-Partner' gekennzeichnet und hebt sich farblich deutlich (grün hinterlegt) vom Ärzte-Ranking ab. Zudem fehlen in der 'Top-Platzierung' sowohl die Durchschnittsnote des Arztes als auch der Ranking-Platz.

Aus Sicht von jameda ist die derzeitige Kennzeichnung der beanstandeten Anzeigen eindeutig (siehe Screenshot anbei), was auch verschiedene Nutzertests bestätigt haben. Selbstverständlich sind Platzierungen in der jameda-Ergebnisliste in keiner Weise käuflich.

Seit der Gründung von jameda in 2007 ist es unser erklärtes Ziel, Patienten auf der Suche nach einem passenden Arzt zu unterstützen. Dabei ist es unser wichtigstes Anliegen, jedwede Manipulation auf unserer Seite zu unterbinden und ein Höchstmaß an Transparenz zu gewährleisten. Das Vertrauen unserer Nutzer ist für uns elementar und wir distanzieren uns ausdrücklich von dem Vorwurf, Patienten in die Irre führen zu wollen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig."

Tag Cloud
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031