Sie sind hier: Startseite Nachrichten Neuer DAK-Service: Patientenquittung per Mausklick
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neuer DAK-Service: Patientenquittung per Mausklick

28.08.2015 20:55
Die DAK-Gesundheit bietet einen neuen Online-Service: Ab sofort können Versicherte ihre Patientenquittung einfach und bequem im Internet anfordern. Damit erleichtert die Krankenkasse ihren Kunden den Zugriff auf eigene persönliche Daten. Gleichzeitig gibt es mehr Transparenz, wenn es um die Kosten einer ärztlichen Behandlung geht. Der besondere Clou: DAK-Versicherte können ihre Daten über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren anfordern. Gesetzlich vorgeschrieben sind nur 18 Monate.

Bislang mussten die Versicherten einen schriftlichen Antrag stellen, um sich über die Höhe der Behandlungskosten zu orientieren. „Damit ist es jetzt vorbei“, sagt DAK-Experte Dieter Carius. Nun reicht es, im passwortgeschützten Bereich „Meine DAK“ den Button „Patientenquittung“ zu drücken und den gewünschten Zeitraum einzugeben. „Die angeforderten Daten werden dann umgehend zusammengestellt und dem Versicherten per Brief zugeschickt.“

Nicht nur privat Krankenversicherte können sich mithilfe einer Rechnung einen Überblick über die Behandlungskosten verschaffen. Auch gesetzlich Versicherte haben einen Rechtsanspruch auf eine Patientenquittung. Diese führt alle Leistungen und Kosten einer ärztlichen Behandlung auf. Eine übersichtliche und leicht verständliche Aufstellung soll ein klares Bild der Behandlungskosten liefern. Eine Patientenquittung kann man sich direkt nach dem Arzt- oder Krankenhausbesuch ausstellen lassen, seit 2012 auch bei den Krankenkassen beantragen.

Die DAK-Gesundheit ist mit 6,2 Millionen Versicherten eine der größten Krankenkassen Deutschlands. 2013 wurden bei der Krankenkasse rund 71,4 Millionen medizinische Behandlungen mit Gesamtausgaben in Höhe von 3,3 Milliarden Euro abgerechnet.

 

Tag Cloud
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031