Sie sind hier: Startseite Nachrichten Neue Hepatitis-C-Therapie verfügbar
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Hepatitis-C-Therapie verfügbar

28.08.2015 21:01
Seit 20. Januar 2015 ist in Deutschland eine neue interferonfreie Therapie auf Tablettenbasis für erwachsene Patienten mit chronischer Hepatitis C verfügbar. Mit der neuen, vom BioPharma-Unternehmen AbbVie entwickelten Therapie können Patienten mit der am weitesten verbreiteten Virusform - dem Genotyp 1 (GT1) - behandelt werden. Dies gilt selbst für bislang schwer zu behandelnde Patienten, wie Patienten mit kompensierter Leberzirrhose, HCV-HIV-Koinfektion und nach Lebertransplantation.

Hepatitis C ist eine ansteckende Lebererkrankung, die durch eine Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) ausgelöst wird. HCV wird übertragen, wenn das Blut einer infizierten Person in den Blutkreislauf einer anderen Person gelangt. Bei bis zu 75 bis 85 % der Patienten entsteht eine chronische Hepatitis-C-Infektion. Chronische Hepatitis C ist eine oft lange unbemerkt verlaufende, fortschreitende Erkrankung, die zu einer Leberschädigung, Leberzirrhose, Leberkrebs und schließlich zum Tod führen kann. In der EU haben etwa neun Millionen Menschen eine chronische HCV-Infektion, von denen ca. 10 bis 20 % im Laufe der Jahre eine Leberzirrhose entwickeln. GT1 ist der vorherrschende Genotyp weltweit, in Deutschland macht er ca. 62 % aller HCV-Fälle aus.

"Unser Ziel war es, eine innovative Behandlungsmöglichkeit für Hepatitis-C-Patienten mit dem Genotyp 1 zu entwickeln, die hohe Heilungsraten erzielt und gut verträglich ist", so Alexander Würfel, Geschäftsführer von AbbVie Deutschland. "Mit der jetzt erfolgten Zulassung unserer Therapie durch die Europäische Kommission haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, um Patienten, die mit Hepatitis C leben, zu helfen."

Das Therapieregime von AbbVie ist die erste und einzige in Deutschland verfügbare Behandlungsoption für HCV-Patienten, die aus drei sogenannten direkt antiviral wirksamen Substanzen (direct-acting antivirals, DAA) besteht. Sie greifen an drei für die Vermehrung des Virus entscheidenden Stellen direkt ein. Die neue Therapie zur Behandlung der chronischen Hepatitis C von AbbVie wurde im Rahmen eines großen, robusten klinischen Studienprogramms mit mehr als 2.300 GT1-Patienten in über 25 Ländern, darunter auch Deutschland, untersucht. In Deutschland waren 12 Studienzentren eingebunden.

"Wir haben lange auf interferonfreie Behandlungsmöglichkeiten für Patienten vom Genotyp 1 gewartet. Jetzt haben wir die Möglichkeit, unsere Patienten in sehr kurzer Zeit mit hohen Heilungschancen zu behandeln. Die interferonfreien Therapien sind ein einzigartiger Therapiedurchbruch in der Medizingeschichte", erläutert Prof. Stefan Zeuzem, Direktor der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikums Frankfurt am Main.

Während der Behandlung mit dem Therapieregime von AbbVie steht den Patienten in Deutschland AbbVie Care zur Verfügung, ein speziell auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtetes, kostenloses Unterstützungsprogramm. Es bietet Unterstützung für Arzt und Patient und umfasst mehrsprachige Informationsmaterialien, einen Erinnerungsservice für die Medikamenteneinnahme und Arzttermine sowie eine kostenfreie Service-Hotline.

Tag Cloud
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031