Sie sind hier: Startseite Nachrichten European Pain Federation EFIC launcht neue Informationskampagne
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

European Pain Federation EFIC launcht neue Informationskampagne

13.01.2016 10:49
Mit ihrer am 11. Januar in Brüssel gestarteten Kampagne „Europäisches Jahr gegen den Schmerz“ (European Year Against Pain, EYAP) stellt die Europäische Schmerzföderation EFIC im Jahr 2016 mit den Gelenkschmerzen ein Gesundheitsproblem in den Mittelpunkt, unter dem weltweit mehr als die Hälfte der Bevölkerung über 50 Jahren zu leiden hat.

„Ein bewegungsarmer Lebensstil, immer weiter verbreitete Adipositas und die gestiegene Lebenserwartung werden Gelenkschmerzen in Zukunft zu einem noch dringlicheren Problem machen. Gelenkschmerzen verursachen, so wie chronische Schmerzen generell, nicht nur individuelles Leid, sondern enorme gesellschaftliche Kosten durch Gesundheitsausgaben, Krankenstandstage, Produktivitätsverlust oder Berufsunfähigkeit", erklärt EFIC Präsident Dr. Chris Wells. Welche wirtschaftliche Dimension das haben kann, zeigten Zahlen aus den USA: Zwischen 1996 und 2011 verzeichneten Ausgaben für die Behandlung von Gelenksbeschwerden mit 192 Prozent den höchsten Anstieg. Im gesamten EU-Raum stellten muskuloskelettale Probleme die wichtigste Diagnosegruppe dar, was Gesundheitsausgaben und indirekte Kosten durch Produktivitätsausfälle betreffe

Trotz großer Anstrengungen brächten die derzeit verfügbaren Therapien nicht immer die gewünschten Erfolge und blieben mitunter hinter den Erwartungen der Patientinnen und Patienten zurück. „Die Versorgung muss deutlich verbessert werden. Betroffene müssen schneller eine adäquate, sichere Behandlung bekommen, die nicht nur die Schmerzen bekämpft, sondern auch die Gelenke funktionstüchtig erhält. Wir möchten zeigen, was dazu nötig ist, und ein Bewusstsein dafür schaffen, wie sehr er sich lohnt, in die Behandlung von Gelenkschmerzen zu investieren“, erklärt der EFIC-Präsident.

Im Europäischen Jahr gegen Gelenkschmerz soll die Öffentlichkeit über die vielfältigen Beschwerdebilder aufgeklärt und über die Behandlungsmöglichkeiten informiert werden, damit Betroffene auch „rechtzeitig angemessene Hilfe suchen“, wie EFIC Präsident Wells betont.  Unter www.efic.org werden Faktensammlungen und Patienteninformationen zu den verschiedenen Formen von Gelenkschmerzen zur Verfügung gestellt. In den 37 Ländern, in denen EFIC mit nationalen Chapters vertreten ist, gibt es eine Vielfalt an Initiativen, Öffentlichkeitsarbeit und Tagungen. Im September wird die EFIC zu dieser Thematik auch ein Fachsymposium in Dubrovnik (Kroatien) veranstalten.

Tag Cloud
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031