Sie sind hier: Startseite Nachrichten Erster Patiententag bei Biotronik in Berlin
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erster Patiententag bei Biotronik in Berlin

28.08.2015 20:48
Patienten und Patienten-Selbsthilfegruppen erfahren Neuestes aus der Herzmedizin und erhalten Einblicke in die Produktion ihrer Implantate.

Biotronik, ein führender Hersteller kardiovaskulärer Medizintechnik, veranstaltete in Zusammenarbeit mit renommierten Ärzten den ersten großen Patiententag am Firmensitz in Berlin. Im Fokus stand der aktive Alltag der Patienten. Unter dem Motto "Das Herz im Takt - für ein aktives Lebens" konnten die Gäste in Fachvorträgen Neuestes aus der Herzmedizin erfahren und mit Experten und anderen Betroffenen ins Gespräch kommen. Bei einer anschließenden Werksführung gab es überdies Gelegenheit, die Herstellung von Implantaten aus nächster Nähe zu beobachten.

"Es ist jetzt schon mein zweiter Besuch bei Biotronik und ich lege viel Wert auf diese Art von Austausch", sagt Detlef Günther, Vorstand der Selbsthilfegruppe Charité aus Berlin-Mitte. "Ich kann durch die Vorträge der Ärzte und Biotronik-Mitarbeiter eine Menge mitnehmen - für mich persönlich, aber auch für meine Selbsthilfegruppe."

Das deutsche Medizintechnikunternehmen möchte mit dem Patiententag künftig einmal im Jahr Gelegenheit zum Austausch geben. "Für uns Ärzte gibt die Veranstaltung Aufschluss über die Bedürfnisse der Patienten", bestätigt Dr. med. Christopher Piorkowski, Herzzentrum Dresden. "Wir können aus den Beiträgen aller Teilnehmer für unseren Berufsalltag viel lernen und davon profitieren. Ich halte es für sehr wichtig, dass auch die Hersteller die Kommunikation und den Austausch mit den Patienten suchen und wirklich hilfreiche und informative Veranstaltungen für Patienten anbieten."

Allein in Deutschland gab es im Jahr 2014 über 150.000 Neuimplantationen von Herzschrittmachern und Kardioverter-Defibrillatoren (ICD). So muss sich der Patient nicht mehr allein fühlen, wenn mit der Erkrankung plötzlich unerwartete Herausforderungen auf ihn zukommen. So individuell jeder Mensch mit seiner Geschichte und Lebensweise ist, so unterschiedlich sind auch die Fragen, die entstehen. "Uns bedeutet der direkte Kontakt zu den Patienten enorm viel und wir freuen uns, wenn alle Beteiligten positive Erlebnisse und wertvolle Informationen mit nach Hause nehmen können", betont Dr. Olaf Dippel, Standortleiter Biotronik.

abgelegt unter: ,
Tag Cloud
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031