Sie sind hier: Startseite Nachrichten Neues Service-Instrument für den Pharma-Außendienst
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Service-Instrument für den Pharma-Außendienst

28.08.2015 20:50
Niedergelassene Ärzte entwickeln und steuern ihr Praxismanagement weitgehend isoliert aufgrund eigener Annahmen. Doch erst Vergleiche von Art und Intensität der Praxisführung mit adäquaten Bezugsgrößen ermöglichen es, den Status quo ihrer Arbeit und deren Effekte zu verifizieren und so besser einzuschätzen, Orientierung für die Praxis-Entwicklung zu erhalten und fundierte und sichere Entscheidungen zu treffen. Mit Hilfe der neuartigen Benchmarking-Navigationshilfe "comparo" des Instituts für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS)kann der Pharma-Vertrieb Praxisinhaber hierbei unterstützen.

Mit „comparo“ (lateinisch: „Ich vergleiche“), der Benchmarking-Navigationshilfe für das Praxismanagement, stehe nun erstmals ein Vergleichs-System als Service-Instrument für den Pharma-Außendienst zur Verfügung. teilta das IFABS mit. Das umfassend validierte System versetze Außendienstmitarbeiter in die Lage, den von ihnen betreuten Ärzten die Hilfe anzubieten, ein solches Benchmarking für ihre Praxisarbeit durchzuführen.

Hierbei werden von Praxisteams zunächst alle Instrumente, Regelungen und Verhaltensweisen des Praxismanagements und seiner Effekte – von der Planung über die Patienten- und Personalführung, Organisation und Marketing bis hin zu Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie Weiterempfehlungs-Bereitschaft – per Fragebogen dokumentiert. Das ermöglicht in einem zweiten Schritt einen Vergleich mit dem Best-Practice- und dem jeweils zugehörigen Fachgruppen-Standard (qualitativer Betriebsvergleich). Der Best-Practice-Maßstab repräsentiert den Ideal-Zustand des Praxismanagements, die Fachgruppen-Relation indiziert das aktuell-repräsentative Niveau vergleichbarer Praxen.

Das "comparo"-System sei in Arztpraxen aller Fachrichtungen und Größen sofort und ohne Vorwissen oder Schulungsbedarf einsetzbar, so eine Pressemitteilung des IFABS. Das Service-Komplettpaket für den Außendienst besteht aus einem Set aus Arzt-, MFA- und Patienten-Fragebögen, die einfach und schnell im Ankreuzverfahren bearbeitet werden können, einem Datenerfassungs- und Analyse-Service sowie aus der Erstellung eines übersichtlichen und leicht verständlichen Auswertungsreports.

Der Arbeitsaufwand für den Außendienstmitarbeiter wie auch für die Praxisteams sei gering: Der Pharmareferent platziert die Arzt-, MFA- und Patientenbögen nebst den zugehörigen Informationen in den von ihm ausgewählten Praxen und organisiert einen Termin, zu dem er die ausgefüllten Bögen entweder persönlich abholt oder direkt an das IFABS schicken lässt. Nach Abschluss der Auswertung erhält er den Status-Report zur Abgabe in seinen Praxen, wahlweise können die Unterlagen auch in seinem Namen verschickt werden. Für mögliche Rückfragen aus den Praxen steht ein E-Mail-Antwortservice zur Verfügung.

Mit "comparo" könnten Außendienstmitarbeiter Praxisinhaber in die Lage versetzen, ihr Praxismanagement-Leistungspotenzial und seine Wirkung anhand objektiver und repräsentativer Maßstäbe einzuordnen, so das IFABS. Diese Information verbessere die generelle Orientierung für die operative und strategische Praxisführung, da Chancen besser erkannt und Risiken proaktiv vermieden werden könnten,
 und unterstütze die Ärzte dabei, die Praxis zielgerichtet zu entwickeln und 
Entscheidungen sicherer und umfeldbezogener zu treffen.

Tag Cloud
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930