Sie sind hier: Startseite Nachrichten Biogen fördert Forscherkurse an Grundschulen in Münchens Brennpunktvierteln
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Biogen fördert Forscherkurse an Grundschulen in Münchens Brennpunktvierteln

28.08.2015 20:51
Mit 50.000 US-Dollar unterstützen das Biotechnologie-Unternehmen Biogen GmbH und die weltweit agierende Biogen Stiftung die Arbeit von Science-Lab e. V. an Münchner Brennpunktschulen. Durch die Spende kann die gemeinnützige Bildungseinrichtung rund 100 Lehrerinnen und Lehrer schulen und über eintausend Grundschülerinnen und -schülern das experimentelle Forschen in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Umwelt näher bringen.
Biogen fördert Forscherkurse an Grundschulen in Münchens Brennpunktvierteln

Scheckübergabe an Science-Lab e. V. bei Biogen in Ismaning (von links nach rechts): Dr. Heike Schettler, Nadja Schenk von Geyern, Vorstände Science-Lab e. V., Stefan Schneider, Leiter Kommunikation und Medien, Biogen GmbH, Boudewijn van Bochove, Managing

Mit der Vergabe der Mittel an Science-Lab e. V. verfolgt die Leitung des in Ismaning ansässigen Unternehmens drei Ziele: Zum einen können Kinder durch altersgerechtes Experimentieren schon früh für naturwissenschaftliche und technische Phänomene begeistert werden. Zum anderen profitieren durch die Schulung von Lehrerinnen und Lehrern möglichst viele Kinder. Und schließlich ist es dem Unternehmen ein Anliegen, sich vor Ort in den Münchner Brennpunktgebieten zu engagieren.

„Neugierde, wissenschaftliches Forschen und der Mut zu Innovation sind für uns als Biotechnologie-Unternehmen Grundvoraussetzungen, um neue Wirkstoffe und Therapien gegen Krankheiten zu entwickeln. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir schon kleine Kinder dabei fördern, ihre Neugierde und ihren Forscherdrang zu entdecken und selbstständig Antworten auf Fragen zu finden. Denn die Kinder von heute sind die Forscher von morgen“, so Boudewijn van Bochove, Managing Director von Biogen Deutschland. „Mit Science-Lab haben wir eine Bildungseinrichtung gefunden, die unseren Vorstellungen von nachhaltiger naturwissenschaftlicher Förderung für Kinder entspricht.“ Das Projekt ist Teil der Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten von Biogen und gibt Mitarbeitern die Möglichkeit, im Rahmen von Volunteering an den Schulungen teilzunehmen und anschließend Schulklassen als Paten zu begleiten.

Die Auswahl des Projektes erfolgte vor Ort durch die deutsche Biogen Niederlassung; die Spende wurde von der gemeinnützigen Biogen Stiftung zur Verfügung gestellt. Deren Mission ist es, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und einen gesellschaftlichen Beitrag am Standort des Unternehmens zu leisten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt sind innovative Wege, um die Scientific Literacy (naturwissenschaftliche Grundbildung) zu fördern und junge Menschen für eine wissenschaftliche Laufbahn zu begeistern.


Das Biogen-Projekt in München
Für die Projekte werden Grundschulen in den Brennpunktgebieten Münchens gemäß des Armutsberichts der Stadt München von Science-Lab angesprochen. Je nach Rückmeldung der Schulen starten die Projekte zum Ende des Schuljahres oder im nächsten Schuljahr. Die Lehrerweiterbildungen werden von speziell geschulten Trainern mit naturwissenschaftlichem Hintergrund und Erfahrung im Umgang mit Kindern durchgeführt. Sie stehen den Lehrkräften mit differenzierten Anregungen für Experimente und deren Vorbereitung, vertiefende Recherche oder veranschaulichende Spiele zur Seite. Folgende Themenbereiche stehen zur Auswahl: „Wasser und Flüssigkeiten“, „Luft und Wind“, „Akustik-Töne und Schall“, „Elektrizität, Magnetismus und Energie“, „Mechanik-Kräfte und Bewegung“ sowie „Optik-Wege des Lichts“.

Science-Lab e. V. ist eine gemeinnützige Bildungseinrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hat, deutschlandweit Experimentierkurse für Kinder zu Natur, Technik und Umwelt anzubieten. „Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie wollen wissen, wie ihre Welt funktioniert“, so Dr. Heike Schettler, Gründerin von Science-Lab e. V. Dank der Förderung durch Biogen erhalten nun viele Kinder in Münchens Brennpunktvierteln die Chance, ihre Freude am Experimentieren zu entdecken und dadurch ihre Persönlichkeit zu entwickeln. „Die intensive Schulung der Lehrerinnen und Lehrer spielt dabei eine zentrale Rolle. Denn sie haben die Möglichkeit, Kinder ihm Rahmen des Unterrichts für experimentierendes Lernen und Forschen zu begeistern und so Antworten auf ihre Fragen zu finden. Diese positiven Erfahrungen fördern das Selbstvertrauen und somit auch erfolgreiche Bildungskarrieren“, so Schettler weiter.

Weitere Informationen zu den Kursangeboten sowie Kursleiterausbildungen von Science-Lab finden Sie unter: www.science-lab.de

Tag Cloud
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031