Sie sind hier: Startseite Nachrichten Apotheker: Multi-Channel schlägt Online
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Apotheker: Multi-Channel schlägt Online

28.08.2015 20:51
Der Umsatzanteil der Kunden, die nur in der Präsenzapotheke einkaufen, sinkt. Eine Kombination aus Online- und Offline-Angeboten wird daher wichtiger. In einem YouTube-Seminar wird das Multi-Channel-Marketing für Offizin-Apotheker erklärt.

„Die Zahl der Kunden, die einem Vertriebskanal treu sind, sinkt. Dagegen wächst auch im Apothekenmarkt die Tendenz, am Rechner oder per Smartphone zu shoppen“,  konstatiert der Chef des auf Apotheken spezialisierten, technologieführenden Marketing-Unternehmens Apozin GmbH, Benedikt Becker. Er verweist auf Studienergebnisse des Beratungsunternehmens accenture und des Marktforschungsinstituts gfk, denen zu Folge der Anteil an Multi-Channel-Umsätzen in den letzten fünf Jahren schon über 78 Prozent gewachsen ist.

„Das Besondere daran ist, dass die Multi-Channel-Kombination aus Ladengeschäft und Online-Shop stärker wächst als der reine Online-Handel, dessen Wachstum sich abschwächt“, sagt er. Alarmierend für Apotheker: Der Umsatzanteil der Kunden, die nur das lokale Ladengeschäft aufsuchen, sinkt weiter. Die Profiteure dieser Entwicklung sind diejenigen, die es verstehen lokales Geschäft mit passenden Online-Lösungen zu kombinieren. Apotheker seien daher gut beraten, zusätzlich zu ihrer Präsenz-Apotheke eine Online-Filiale zu öffnen, um internet-affine Kunden nicht zu verlieren. „Wir helfen gerne Kollegen, die die Kosten und den Zeitaufwand scheuen, eine eigene, lokale Online-Lösung mit Webshop, App und Facebook zu erstellen und in deren lokales Apothekenmarketing sinnvoll zu integrieren “, so Becker.

Auf das von Becker beschriebene veränderte Kaufverhalten der Kunden reagiere man richtig mit Multi-Channel-Marketing. Es bezeichnet den strategischen Ansatz, die Kunden auf mehreren verschiedenen Kommunikationskanälen zu erreichen und auch über diese Wege (Kanäle) (pro-)aktiv und regelmäßig mit ihnen zu kommunizieren: über den Flyer, das Web, Facebook, App, den Katalog oder den Shop. Und dies idealerweise im einheitlichen Markenauftritt einer Apotheke. Apozin hat ein Video auf YouTube gestellt, in dem Becker verschiedene Studien über den Multi-Channel-Markt für den Apotheken-Markt prägnant zusammenfasst. „Viele Apotheker fürchten den Schritt in Richtung Multi-Channel-Marketing, da sie den Zeit- und Personalaufwand scheuen. Beides lässt sich aber in vertretbaren Grenzen halten“, verspricht er.

Hier geht’s zum Seminar: https://www.youtube.com/apozin

abgelegt unter:
Tag Cloud
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031