Sie sind hier: Startseite Nachrichten Beratungsqualität und Bürokratieabbau sind Topthemen für 2015
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beratungsqualität und Bürokratieabbau sind Topthemen für 2015

28.08.2015 21:01
Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage "Apotheken-Konjunkturindex" ("APOkix") des IFH Köln zeigen: Beratungsqualität und Bürokratieabbau stehen 2015 im Fokus der Apotheker. Der Index für die aktuelle Geschäftslage zeigt einen leichten Aufwärtstrend, die Geschäftserwartungen bleiben stabil.

Welche Aufgaben, Fragen und Herausforderungen stehen 2015 im Fokus der deutschen Apothekerschaft? Diese Frage beantwortet die aktuelle Ausgabe des APOkix, die einen Blick auf die zentralen Themen dieses Jahres wirft. Das Ergebnis: Insbesondere die Beratungsqualität der eigenen Apotheke und der Bürokratieabbau im Apothekenalltag sind für die rund 250 befragten Apothekerinnen und Apotheker zentrale Aufgaben. So ist  das Thema Beratungsqualität für 83 Prozent der APOkix-Teilnehmer hochrelevant. Sieben von zehn Befragten messen dem Bürokratieabbau große Bedeutung bei.

Auch das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten (OTC) und die stärkere Zusammenarbeit mit Ärzten sind
für jeweils rund 43 Prozent der befragten Apotheker von hoher Relevanz. Mehr als jeder Dritte erachtet zudem
Maßnahmen im Bereich des Apothekenmarketings und zur Optimierung der Beschaffung als besonders
relevant für das Jahr 2015.

Der Konjunkturindex für die aktuelle Geschäftslage kann den leichten Aufwärtstrend der vergangen Monate im
Dezember fortsetzen und erreicht einen Wert von 90,8 Punkten. Etwa 21 Prozent der Apotheker
beurteilen die derzeitige wirtschaftliche Situation positiv, das sind rund vier Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Der Vergleich zum Dezember 2013 fällt jedoch negativer aus: Im Vorjahresmonat bewerteten knapp 37 Prozent der APOkix-Teilnehmer die aktuelle Geschäftslage positiv.

Für die kommenden zwölf Monate rechnet knapp jeder zweite Apotheker (46 %) mit einer stabilen Geschäftsentwicklung. So bleibt auch der Index für die erwartete Geschäftslage mit einem Wert von 68,4 Punkten auf dem Niveau des Vormonats. Im Vergleich zum Vorjahr blicken die Apotheker jedoch pessimistischer in die Zukunft: Knapp 43 Prozent der APOkix-Teilnehmer rechnen damit, dass sich die
Geschäftslage künftig verschlechtert – das sind rund 16 Prozentpunkte mehr als im Dezember 2013.

Tag Cloud
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031