Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

25.08.2015 08:49
 Soyka-Förderpreis für Schmerzforschung
22.05.2018

Soyka-Förderpreis für Schmerzforschung

Mit dem Soyka-Förderpreis für Schmerzforschung haben Novartis und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG e.V.) eine Auszeichnung ins Leben gerufen, die auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse nach Lösungen für medizinische Probleme und Krankheiten sucht, die bislang nicht oder nur bedingt behandelbar sind. Das Ausschreibungsthema 2018 lautet „Migräne – forschen und verstehen“.

Mehr…

Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. legt Forschungsagenda vor
15.05.2018

Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. legt Forschungsagenda vor

Chronische Schmerzen betreffen Millionen von Menschen in Deutschland. Um diese in Zukunft besser behandeln zu können, muss die Schmerzforschung sich an den therapeutischen Bedürfnissen der Patienten orientieren, fordert die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Mit ihrer jüngst erschienenen Forschungsagenda „Perspektive Schmerzforschung Deutschland“ will die Fachgesellschaft die Weichen für die Erforschung von Schmerzen neu stellen: Sie soll dabei helfen, Forschende verschiedenster Fachgebiete besser zu vernetzen und die Patientenperspektive weiter in den Mittelpunkt wissenschaftlicher Studien zu rücken. Neue Erkenntnisse sollen so schneller den Weg in die Behandlungspraxis finden.

Mehr…

Experten gesucht: Aktualisierung der Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement
11.04.2018

Experten gesucht: Aktualisierung der Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement

Das DNQP möchte eine gemeinsame Aktualisierung der Expertenstandards „Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen“ (2. Aktualisierung) und „Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen“ (1. Aktualisierung) durchführen und sucht hierfür Expertinnen und Experten mit pflegewissenschaftlicher und -praktischer Expertise zum Thema. Der Aktualisierungszeitraum wird sich über ca. 18 Monate mit zwei bis drei ganztägigen Sitzungen erstrecken. Im Rahmen der Aktualisierung werden zusätzlich Qualitätsindikatoren für das interne Qualitätsmanagement entwickelt.

Mehr…

Hohe Verbesserungspotenziale für den M-RSA
19.10.2017

Hohe Verbesserungspotenziale für den M-RSA

Das erste von zwei Sondergutachten, das der ehrenamtlich tätige Wissenschaftliche Beirat des Bundesversicherungsamts (BVA) als Grundlage einer möglichen Weiterentwicklung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (M-RSA) erarbeitet hat, wurde auf einer Pressekonferenz beim BVA in Bonn vorgestellt.

Mehr…

Partnerkonferenz: Von der Vision der Schmerzfreiheit
18.10.2017

Partnerkonferenz: Von der Vision der Schmerzfreiheit

Vom 13. bis 15. Oktober tagte die Partnerkonferenz der Bad Homburger Schmerzspezialisten von Liebscher & Bracht. Die Veranstaltung für Therapeuten, die bereits aktiv die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht anwenden, war mit rund 450 Teilnehmern gut besucht. Hauptthema war die Vorstellung des Fachbuchs „Die Arthrose Lüge“. Liebscher & Bracht beschreibt hierin alle theoretischen Zusammenhänge der Schmerztherapie und ergänzt diese durch praktische Übungen.

Mehr…

Tag Cloud
« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Onlineportal

„Monitor Schmerz“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Onlineportal für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Schmerzmedizin in Deutschland. Das Portal will das Thema Schmerz in den Fokus der Wahrnehmung der verschiedenen Stakeholder und Akteure des Gesundheitssystems bringen. Interdisziplinär und multiprofessionell will „Monitor Schmerz“ fachliche Diskussionen führen und dazu beitragen, Schmerzversorgung zu einer zentralen Aufgabe zu machen. Dadurch will „Monitor Schmerz“ zu einer besseren Qualität der Schmerzversorgung für Patientinnen und Patienten beitragen.